Wer sind wir

Wer sind wir? Was ist bisher passiert?

Perücken werden oft von Menschen getragen, die gerade durch schwere Krankheiten und schwerste Lebenskrisen gehen. Als Unternehmen das seit Jahren professionell in diesem Bereich arbeitet war uns klar, dass Haarspenden, die etwa für Krebskranke Menschen gespendet werden die Empfänger*innen nur sehr indirekt erreichen können.
Es war uns deshalb seit einiger Zeit ein Herzensanliegen Spender und Empfänger direkter zu verbinden als das oft möglich ist. Im Jahr 2015 begannen wir an unserem Vorhaben zu arbeiten. Das Projekt, das vorwiegend in ehrenamtlicher Arbeit in der Freizeit betreut wurde, wuchs schnell zu etwas das größer war als wir uns jemals hätten träumen lassen.
Wir haben uns riesig gefreut. Die Resonanz hat uns darin bestärkt, dass unser Projekt wichtig ist. Trotzdem galt es jetzt eine neue Organisationsstruktur zu finden, die funktioniert.

Wem hilft die Spende? Was für Kosten entstehen?
Die Haarspenden gehen an Menschen die an Krebs oder Alopezie erkrankt sind. Weil die Verarbeitung der Haare sehr aufwendig ist, entstehen trotzdem Kosten, die zum Teil von der Krankenkasse übernommen werden müssen. Dass die Krankenkassen an dem Prozess beteiligt sind hilft uns sicherzustellen, dass die Spenden denen zukommen, die sie auf Grund einer Krankheit benötigen.
Indem wir alle Kosten so gering wie möglich halten und trotzdem darauf achten, dass die Haare fachgerecht verarbeitet werden, können wir die Haare den Empfängern in Form einer hochwertigen Perücke zur Verfügung stellen.

Was passiert mit meinem persönlichen Brief?
Vielen der Spenden, waren persönliche Worte, Geschenke oder andere Kleinigkeiten beigelegt worden. Diese Dinge bewahren wir zusammen mit der Spende bis zur Verarbeitung auf und geben sie dann mit der fertigen Perücke an den Empfänger. Allerdings teilen wir eure persönlichen Daten aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht mit. Adressierte Briefe und Zettel mit eurem vollständigen Namen geben wir daher nicht weiter.

Wie können Sie uns helfen?
Auf Anfrage schicken wir Ihnen Informationsmaterial für diejenigen, denen die Spenden zu Gute kommen. Sie würden uns in unserem Engagement unterstützen, wenn sie die Flyer bei einem Onkologen oder in einem Krankenhaus in ihrer gegens auslegen könnten. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Wenn Sie Fragen zu unserer Arbeit haben oder unseren Newsletter erhalten möchten, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden, dann schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Mit herzlichen Grüßen,
Lena

Wir glauben an eine Welt, in der Menschen einander helfen.